Montag , 29 Mai 2017

Google AdWords Editor 11 released

Google hat für heute Abend eine große Neuerung für Google AdWords angekündigt, welche vor wenigen Minuten gelüftet wurde. Der neue Google AdWords Editor 11.0 wurde released. Nach eigenen Angaben, stellt das neueste Release des AdWords Editors das größte Update seit dem Start 2006 dar.

It’s been redesigned from the ground up: we’ve enhanced all of the features you know and love while adding new ones to help you do more in less time. With a brand new visual design and faster interface, AdWords Editor 11.0 is built to make you more efficient as you view and make changes across your accounts and campaigns.

Erste Insights – Google AdWords Editor 11

Installation & Datenimport

In den ersten Minuten nach der Installation fühlt man sich auch bei der Nutzung des AdWords Editors endlich im Jahr 2014 angekommen. Alle Konten aus einem MCC, aber auch mehrere MCCs, sind mit wenigen Klicks sofort importiert, so dachte ich zumindest, denn der neue Editor unterstützt lediglich den gleichzeitigen Download von fünf AdWords Konten.

Navigation im AdWords Editor

Die Navigation zwischen den einzelnen Elementen (Kampagnen, Anzeigengruppen, Keywords, Anzeigenerweiterungen,…) ist in der neuen Version an der linken Seite positioniert, was auf den ersten Blick zwar gewöhnungsbedürftig erscheinen mag.

mehrere Accounts gleichzeitig bearbeiten

Spannend ist, dass man in der neuen Version zwei AdWords Accounts in zwei unterschiedlichen Fenstern öffnen kann und bei Bedarf Kampagnen, Anzeigengruppen und Keywords ganz einfach per Drag & Drop verschieben kann.

Undo / Rückgängig Funktion

Ich hab ehrlich gesagt nicht mehr daran geglaubt, aber es funktioniert tatsächlich: Mit einem einfachen Klick auf „Undo“ oder dem Shortcut „Command/Ctrl-Z“ können letzte Änderungen im Editor einfach rückgängig gemacht werden, ganz so wie wir das aus klassichen Office-Anwedungen und anderen Programmen gewohnt sind.

Fazit

Der neue AdWord Editor ist aus Usability-Sicht wirklich sehr gut gelungen und man findet sich als Anweder nach wenigen Minuten sofort zurecht. Ob man mit dem neuen AdWords Editor tatsächlich schneller arbeiten kann, muss sich erst herausstellen. Was ich zum jetzigen Zeitpunkt jedoch absolut bestätigen kann ist, dass man sich bei der Arbeit im Editor einfach wohler fühlt.

Zwei must-have Features hat Google leider auch in der aktuellen Version 11 noch nicht umgesetzt:

  • Unterstützung von Labels
  • Unterstützung von Produktgruppen für Shopping Ads

Ansonsten aus meiner Sicht wirklich sehr gelungen!
Download: Google AdWords Editor 11

Thomas Wusatiuk
Thomas Wusatiuk ist Head of Performance Marketing bei get on top gmbh und ist seit mehr als 9 Jahren im Bereich Online Marketing aktiv. Neber seiner Tätigkeit bei get on top verbringt er die meiste Zeit mit der Optimierung seiner eigenen Projekte. Thomas ist ein großer "Produktivitäts-Fanatiker" und immer auf der Suche nach neuen Ideen, neben seinen Projekten auch seine Mitarbeiter immer besser und schneller zu machen.
Thomas Wusatiuk
Thomas Wusatiuk
Thomas Wusatiuk

Latest posts by Thomas Wusatiuk (see all)