Sonntag , 18 Februar 2018

Persönliches Interview mit Nedim Sabic

Nedim arbeitet aktuell etwa 4h pro Tag und möchte damit 2015 „ausgesorgt“ haben. Das geht nach seinen Aussagen, weil er SEO den Rücken gekehrt hat und jetzt auf den Verkauf digitaler Produkte setzt. Als er das auf der SEO Campixx im Frühjahr erzählt hat, ging ein Aufschrei durch die SEO Szene. Ich habe den Vortrag von Nedim Sabic auf der SEOCampixx 2014 leider verpasst, weshalb ich mich persönlich umso mehr auf das Seminar MORGEN mit ihm freue! Nedim kommt tatsächlich diese Woche nach Salzburg (Ganztagesseminar morgen und Session auf der ausverkauften SEOkomm am Freitag). Aber nun zum Interview:

  1. Stell dich bitte kurz vor: In 2 Sätzen, wer bist du und was machst du?selfie nedim sabic

    Neuerdings habe ich darüber nachgedacht und ich denkte dass jetzt „Internet Unternehmer“ passend ist.

  2. Wie sieht dein aktueller Arbeitsplatz aus und wie läuft dein Arbeitsalltag ab?

    Wir sind letzte Woche umgezogen und haben nun diese heimische Atmosphäre. Auf dem Bild ist nur der Arbeitsbereich einsehbar. 😉 Mein Arbeitsalltag sieht so aus: Ich stehe auf wann ich will, Frühstücke gemütlich und trinke dann einen Kaffee mit meiner Clique. Danach arbeiten wir effektiv ca. zwei Stunden, gehen dann Mittagessen und trinken wieder einen Kaffee. Dann arbeiten wir noch ca. zwei Stunden effektiv und dann geht es entweder nach Hause oder in die Muckibude, abhängig von der Stimmung.20141105_134831

  3. Im Frühjahr habe ich ein Interview mit dir bei SEOs Finest gehört (hier zum nachhören). Was hat sich inzwischen bei dir getan? Wie war das Jahr 2014 bis jetzt nach deinem super Vortrag auf der Campixx?

    Das Jahr 2014. kann ich mit einem Wort beschreiben – Fokus! Mein Fokus liegt 100% beim Verkauf von digitalen Produkten. Kundenarbeit habe ich endlich völlig unterbunden und ich investiere jeden effektive Arbeitsminute in eigene Projekte.

  4. Du bist Speaker bei der SEOkomm und machst ein Seminar im Vorfeld: Um was geht’s und warum sollte man da hingehen?

    Nach dem Erfolg von www.wegzurfreiheit.com wollten viele der Mitglieder wissen was sie denn genau verkaufen sollen und ob man lieber B2C oder B2B machen sollte. Im Seminar wird deshalb erklärt warum man digitale Produkte verkaufen sollte und wem man diese verkaufen sollte. Dazu wird nicht nur der Weg der Vermarktung über Facebook gezeigt, sondern alle Wege die effektiv sind zum Verkauf von digitalen Produkten. Dass schwierigste daran ist täglich Neukunden zu gewinnen und den Prozess so zu automatisieren, dass man selber nichts mehr machen muss, ausser evtl. das digitale Produkt gelegentlich  upzudaten.

  5. Welche Ziele hast du dir für die nächsten Jahre gesteckt?

    Für 2015 habe ich mir optimistisch vorgenommen, aus dem Jahr mein letztes Arbeitsjahr zu machen bzw. dass letzte Jahr in dem ich arbeiten muss. Dazu fange ich zwei Grossprojekte im Bereich digitale Produkte an und werde in Startups investieren von denen ich überzeugt bin. Pessimistische Ziele setze ich mir nie, aber im schlimmsten Fall verdiene ich in 2015 „nur“ das fünfache wie in 2014.

  6. Was machst du nach der Arbeit, um richtig abzuschalten?

    Im Krafttraining kann man schwer abschalten, aber beim Tennis oder Biliard spielen schalte ich ab. Neuerding bin ich oft am Pokertisch und im Schwimmbad, dass macht Spass!

  7. Weitere Hobbys?

    Ja, Autos und FIFA :)

  8. Mac oder Windows?

    Derzeit noch immer auf Windows, aber bald kommt der neue 5K iMac auf den Tisch und dann glaube ich gibt es kein zurück mehr. :)

  9. Steak oder Gemüse?

    Steak! Nur finde ich immer seltener gute Restaurants, denn die altbewährten fangen auch an zu schummeln.

  10. Was ist dein Lieblingsfilm?

    Schwierige Frage, wie immer (habe nur 26 Filme eine 10 auf IMDB gegeben), aber wenn man einen hervorheben möchte dann auf jeden Fall – Matrix. Meine Geheimtipps: The Cavemans´s Valentine (Samuel L. Jackson), Peaceful Warrior (Nick Nolte) und The Guitar (Saffron Burrows).

  11. Welche Musik hörst du gerade gerne?

    Eigentlich habe ich immer weniger Zeit Musik zu hören, aber zuletzt fand ich diesen Song sehr inspirierend:

  12. Wie kann man dich erreichen? Bist du auf Konferenzen unterwegs?

    Dieses Jahr habe ich mich neben der Campixx mit den Konferenzen zurückgehalten. Nächstes Jahr bin ich wahrscheinlich auf den Conversion Konferenzen. An sonsten bin ich leicht über Facebook erreichbar und lerne gerne neue Menschen (am liebsten Querdenker) kennen und melde mich auch wenn ich der Stadt bin für einen offenen Austausch.

  13. Hast du neben deiner beruflichen Arbeit auch eigene (SEO) Projekte? Möchtest du da eventuell eines vorstellen?

    Da ich nur eigene Projekte habe (kein SEO mehr) würde ich hier nur auf meinen neuen Blog hinweisen www.neximuss.de denn mit http://de.seo.ba/blog/ ist schluss. Auf neximuss.de biete ich einen kostenpflichtigen Newsletter an und gebe jeden Monat mindestens einen MEGA Tipp. Ich denke dass man nicht die Zeit aufbringen kann mehr als zwei Newsletter zu lesen, deshalb wird dieser Newsletter unumgänglich wenn man den neusten lukrativsten Tipp nicht verpassen möchte.

  14. Liegt dir etwas am Herzen, dass du den Lesern noch mitgeben möchtest?

    Ganz ehrlich finde ich es schade dass so wenige Menschen eigenständig werden und somit als moderne Sklaven in Unternehmen unterwegs sind (natürlich gibt es Ausnahmen). Das Leben ist zu kurz um 12 Stunden täglich zu arbeiten und um sich zweimal jährlich auf den Urlaub zu freuen. Es erfreut mich wenn ich Individuen treffe welche ihren eigenen Weg gegangen sind, strahlend lächeln und von ihrem Weg mit viel positiver Energie reden. Seit mutig, alles andere ist Zeitverschwendung und ihr werdet es höchstwahrscheinlich irgendwann bereuen es nicht früher gemacht zu haben.

Vielen Dank Nedim für das tolle Interview! Ich persnölich fand schon das Interview bei SEOs Finest extrem spannend und genauso setzt sich das hier fort. Ich freue mich dich heute Abend noch persönlich kennenzulernen und werde mir morgen all deine Tipps im Seminar reinziehen :). Bis bald, viel Erfolg und alles Gute, sowohl privat als auch mit den Projekten!

Thomas Rafelsberger
Thomas Rafelsberger war Projektmanager eines Internetplattform-Relaunchs, e-Business Manager eines Webshops, hat sein Masterstudium abgeschlossen. Thomas betreibt auch eigene kleinere Webseiten & SEO-Test-Spielwiesen wie bruttonetto-rechner.at und festival.co.at.
Thomas Rafelsberger
Thomas Rafelsberger
Thomas Rafelsberger

Latest posts by Thomas Rafelsberger (see all)

Ein Kommentar

  1. Zahlen wäre nun noch top, also um ordentlich ohne Arbeit leben zu können braucht es 3 Mio. € wenn du das fünfache von 2014 machen willst, dann teilen wir 3 Mio durch sagen wir 6, das müssten dann 500k Profit in 2014 gewesen sein und in 2015 musst dann 2,5 Mio machen. Echt? das wäre echt fett! hau rein und schickes Interview!