Donnerstag , 20 Juli 2017

XOVI V3 Revolution – Closed Beta Testbericht

XOVI hat heute die Beta Version XOVI V3 Revolution bekanntgegeben. Gerade vor einigen Minuten haben wir den Zugang zur XOVI V3 Revolution bekommen. Über die nächsten Tage werde ich hier nach und nach einen ausführlichen Testbericht schreiben. Einen kleinen Einblick bekam ich ja schon auf der SEO Campixx direkt von Maik höchstpersönlich. Der erste Eindruck ist sehr vielversprechend – das Design ist einigermaßen Responsive und wirkt professionell. Von der alten Xovi Version zur Neuen hat sich jedoch sehr sehr viel vom Aufbau geändert, deshalb muss man sich da erstmal reinfinden. Nach 1-2 Tagen damit werde ich sehen, wie benutzerfreundlich das Tool geworden ist.

xovi v3 revolution

xovi v3 revolution

Gleich vorweg. Ich verwende Xovi in meiner SEO Arbeit fast täglich – allerdings nicht alle Funktionen. Wir haben hier sehr viele SEO Tools im Einsatz und jedes hat seine Stärken und Schwächen. Auch die Usability ist überall anders und so kommt es vor, dass ich bei einer SEO Analyse mehr als 10 Tools verwende, um die jeweiligen Ergebnisse und Daten miteinander zu vergleichen und um mir verschiedene Blickwinkel und verschiedene Daten zu einem Projekt zu holen. Ich würde mich niemals auf nur ein einziges Tool verlassen – am Ende stecken hinter jedem Tool die Brains der Hersteller – und jeder denkt etwas anders. Mehr Daten, mehr Validität und Sicherheit die richtige Entscheidung für den Kunden zu treffen.

Kurz und knapp zur neuen Version:

Abgesehen vom Design sehe ich auf den ersten Blick einige neue Funktionen wie

  • ein Nachrichten-System
  • eine neue Aufbereitung der Dashboards und Metriken
  • eine Eingliederung von Web Analyse Daten
  • eine schicke Aufbereitung der Social Signals
  • Affiliate Performance Indikatoren
  • komplett neuen und überarbeiteten Projekt und Reporting Bereich

Maik hat mir auf der Campixx schon gezeigt, dass es sehr einfach ist, dort seinen gewünschten Report zusammenzustellen. Grundsätzlich bin ich bei „fertigen“ Reports immer sehr skeptisch – ich hole mir lieber überall die Metriken die ich brauche und bastel dann selber was daraus.. werde dieses Feature aber auf jeden Fall bald testen. Gerade in Kombination mit Analyse Daten kann das sehr spannend sein.

Events in der Sichtbarkeitskurve ergänzen

Sehr viel verwende ich die Sichtbarkeitskurve von Xovi – immer im Vergleich mit anderen Tools. Hier hab ich gerade die Funktion entdeckt, Events hinzuzufügen… d.h. neben den Google Updates kann ich eigene Ereignisse, Notizen oder Aufgaben eintragen. Das hat mir bisher bei den meisten Tools gefehlt (oder hab ichs nur übersehen?). So habe ich langfristig die Änderungen an einem Projekt in der Sichtbarkeitskurve und kann so die direkten Auswirkungen der Änderungen erkennen. Besonders spannend wird es, wenn man sich über eine API Daten rein oder raus aus dem Tool ziehen kann.

Das neue XOVI Revolution anhand eines Testprojekts

Werde heute eines unserer Projekte mit der neuen Xovi V3 Revolution durchspielen. Unter „Projekte“ lege ich ein neues Projekt an und werde dann durch folgende Schritte geführt:

  • Domain angeben
  • Allgemeine Daten (hier werden Title+Description automatisch für Projektname und Beschreibung verwendet – grundsätzlich keine schlechte Idee)
  • Mitbewerber (schlägt automatisch Mitbewerber vor )

  • Keywords (Für Keyword Monitoring einrichten)
  • Projekt anlegen

Soweit alles einwandfrei! Danach bekommt man einen Einblick in das neue Dashboard.:

Dabei gefällt mir das neue Design zwar bezüglich Farben grundsätzlich sehr gut… die Aufbereitung ist aber sehr mühsam. Auf meinem 24 Zoll Screen sehe ich in der kompletten oberen Hälfte nur 6 KPIs und ein paar Verwaltungsfunktionen. In der unteren Hälfte eine Sichtbarkeitskurve, die sehr zusammengequetscht und niedrig wirkt, weil sie den riesigen Design-Buttons und Funktionen Platz geben muss. Für mich etwas unverständlich…. die 6 KPIs und Funktionen könnte man auch platzsparend ganz oben kleiner zur Verfügung stellen und hätte dann viel Platz für eine schöne Sichtbarkeitskurve. So zerquetscht kann ich da leider wenig damit anfangen. Rein von den Proportionen her würde es mir folgendermaßen viel besser gefallen:

 

Darunter kommen im Dashboard dann Anzahl der Keywords, Rankings und die Rankingverteilung – die gefallen mir sehr gut!

Danach kommen noch „interssante Keywords“ und „Gewinner Keywords“, welche ganz hilfreich sind, wenn man sich ein Projekt zum ersten Mal ansieht oder man wissen möchte, was denn zur Vorwoche gut gestiegen ist.

Am Ende kommen die Link Performance Indicators. Diese hätte ich mir eigentlich an den Anfang – zu den restlichen KPIs gewünscht – die sind hier etwas verloren… und… man kann diese sogar einfach per Drag & Drop an den Anfang setzen… das sieht dann so aus:

Das gefällt mir! Dashboards selber zusammenklicken geht hier sehr easy und super.Meines sieht jetzt folgendermaßen aus: KPIs und LPIs ganz oben, dann Sichtbarkeit OVI und Rankingverteilung.. der Rest darunter. Schön übersichtlich:

Damit kann ich nun wirklich gut arbeiten – das wars an dieser Stelle. Der Blogeintrag wird laufend erweitert. Werde mir bald die Reporting Funktion ansehen.
Vielen Dank an dieser Stelle an das Xovi Team, das Tool vorab in der begrenzten Runde testen zu dürfen!

Thomas Rafelsberger
Thomas Rafelsberger war Projektmanager eines Internetplattform-Relaunchs, e-Business Manager eines Webshops, hat sein Masterstudium abgeschlossen. Thomas betreibt auch eigene kleinere Webseiten & SEO-Test-Spielwiesen wie bruttonetto-rechner.at und festival.co.at.
Thomas Rafelsberger
Thomas Rafelsberger
Thomas Rafelsberger

Latest posts by Thomas Rafelsberger (see all)

Keine Kommentare

  1. Ich bin ganz neidisch, ich möchte die neue Version auch am liebsten sofort testen. Sieht ja alles ganz anders aus, recht intuitiv, was mir bei V2 manchmal fehlte. Warte gespannt auf die neuen Änderungen wie den Nachrichten-Bereich. Hoffe, die neue Optik hält auch in der Usability das, was sie verspricht. Testet bitte weiter, ich bin gespannt wie ein Flitzebogen :)

  2. Dei Eingliederung von Webanalyse Daten über Google-Analytics, etracker und meines Erachtens auch Piwik, gab‘ es bereits vorher. Bin mal gespannt wann die Version online geht.