Mittwoch , 31 August 2016

Live von der SEOkomm: Keynote

Anbei der erste Live-Blog von der SEOkomm – falls die Textblöcke ein bisschen den roten Faden verlieren, blame it on me. Alles live und ohne doppelten Boden. Und alles so, dass ihr nichts verpasst.

Los geht es gleich mit der Keynote …

Gestern auf der warm-up Party habe ich einen Satz gehört, den ich gerne übernehmen möchte: Eine Konferenz wird oft auch an 3 Dingen bewertet – an der Qualität des Kaffees, an der Qualität des WLANs und an der Qualität der Keynote. Die Latte für die Keynote liegt also durchaus hoch, weil WLAN und Kaffee erstklassig sind. Aber Marcus Tandler wäre nicht Marcus Tandler, wenn er nicht rocken würde.

Oliver Hauser und Christoph C. Cemper eröffnen gerade.

Christoph Cemper verteilt Vorschusslorbeeren – die sind aber sicherlich nicht zu groß angetragen, der Kreis der Speaker tut sein Übriges!

Es gibt heute im Laufe des Tages viele exklusive Inhalte.

Marcus Tandler übernimmt – und das sagt er:

Das erste Learning: Matt Cutts steht unter dem Pantoffel seiner Frau. Vielleicht muss man das künftig in seine Planungen einfließen lassen.

Wissen in der Suchmaschinenoptimierung hat eine geringe Halbwertszeit – und die wird immer kleiner. Man muss versuchen, tagesaktuell zu sein.

Google will nicht die Seiten am besten ranken, die das beste SEO machen, sondern die, die das beste Ergebnis für den User sind.

Google hat eine gewisse Hassliebe zu Links – sie sind zu groß, um nicht berücksichtigt zu werden, aber auch beeinflussbarer, als Google es gerne hätte. User Intent ist dafür kein Ersatz – User Intent greift erst, wenn eine Seite rankt. Aber Social könnte der Retter für diese Problematik sein. Suche hat sich damit verändert – Social Media hat das „Leben“ schneller gemacht. User wollen aktuelleren Content, sie wollen Zugang zu Kapazitäten und am Puls sein. Aktuelle Time Spent Statistiken belegen das eindrucksvoll.

Das Problem daran – nicht jeder Content ist sinnvollerweise „fresh“. Oft macht das auch keinen Sinn. Algos werden aber besser und sollen herausfinden, welche Suchanfragen frischen Content erfordern – und welche nicht. Die daraus gezogene Erkenntnis wird Google beim Freshness-Update im Fokus gehabt haben.

Der PageRank hat einen Bruder bekommen – den FreshRank.
Die Frage stellt sich: „Zählen frische Links mehr als alte Links?“
Links aus altem Content sind durchschaubar.

Exact Match Keyword Anchor Textlinks WAREN der heilige Gral der letzten Jahre. Waren. (Wenn die Ratio zu hoch ist.)
Mit diesen Textlinks zu arbeiten kann heute gefährlich sein. Vielleicht verliert man damit sogar stetig an Rankings – und das ist ja nicht das Ziel. Google braucht den Anchortext auch nicht unbedingt, um zu wissen, wofür eine Seite ranken soll. Das sagt schon der Inhalt der Seite.

Ranken Seiten mit guter Social Visibility nun besser? Correlation is NOT Causation. Wo mehr Störche leben, werden mehr Kinder geboren. Nur weil jemand dieses Faktum falsch interpretiert, bringen Störche aber noch lange nicht die Kinder. Manchmal passt das aber beim Zusammenhang von Ranking und Social Shares schon. Mehr als die Hälfte des Webs findet aber in Social Media gar nicht statt – Gesundheit, Finanzthemen usw. Die sind social unsexy. Damit kann Google nicht einfach Links mit Social Metrics ersetzen.

Social Spam ist leichter zu identifizieren als Link Spam.

Author Authority – Google evolutioniert.

Social funktioniert – aber nur in Kombination mit Linkbuilding. Die Kombination ist es. Be clever, push the lever.
Guter Content, gutes Seeding. Claim you content.
rel=“author“ , rel=“me“ for the win!

Kurze Linkbuilding-Tipps:
Help a reporter out
Pinterest
Bing WMT – das weist gut Weiterleitungen aus
Der 404er Switcheridoo …
Und nicht vergessen – rel=canonincal!

Und wenn das alles nicht hilft – manchmal hilft Alkohol, sagt Marcus Tandler.

 

 

Mehr Online Marketing Wissen?

Du willst mehr über Online Marketing und Suchmaschinenoptimierung lernen? Dann besuche am 17. November 2016 die Online Marketing Konferenz OMX und am 18. November 2016 die Konferenz für Suchmaschinenoptimierung SEOkomm in Salzburg.
Mit unserem Rabattcode WMBLOG16 kannst du auf jedes der beiden Konferenztickets 60 EUR sparen!
Bernhard Hochrainer
Der diplomierte Medienkonzepter und Wirtschaftswissenschafts-Student Bernhard Hochrainer ist seit 2006 auf den Bereich Onlinemarketing spezialisiert und arbeitet bei pixelart GmbH in Salzburg. Dort verantwortet er den Bereich SEO/SEM. pixelart ist eine Interactive-Kreativagentur für digitales Marketing und gehört zu den Top 10 New Media Agenturen in Österreich.
Bernhard Hochrainer
Bernhard Hochrainer

Latest posts by Bernhard Hochrainer (see all)