Samstag , 23 September 2017

Chiara Kerper hat das Zeug zum nächsten viralen Superstar

image-6405
Normalerweise schaue ich sie nicht, die unzähligen Castingshows, bei denen jeder zwanghaft seine verborgenen „Talente“ zeigen will. Neulich hatte ich mal wieder kurz Zeit im Fernsehen etwas durchzuzappen und bin bei der österreichischen Variante von „Deutschland sucht das Supertalent“, nämlich „Die große Chance“ hängengeblieben. Wie vermutet ist das meiste in solchen Sendungen absoluter Mist, aber bei einer Kandidatin bin ich diesmal hängengeblieben. Aber warum schreibe ich das in einem Marketing Blog? Erinnern wir uns nochmal etwas zurück an Paul Potts, einem Gewinner der englischen Variante der Show, dessen erster Auftritt mit mittlerweile über 100.000.000 Views in YouTube ein Paradebeispiel eines viralen Videos ist. Oder Susan Boyle, mit ebensovielen Views bei YouTube. Beide wurden vor ihrem ersten Auftritt regelrecht ausgelacht, bevor die Zuschauer danach nicht mehr wußten, ob sie weinen oder applaudieren sollen.

Aber zurück zur neuen Kandidatin: da kommt ein kleines zwölfjähriges, selbstbewußtes, blondes Mäderl auf die Bühne, sagt sie spiele seit einem Jahr Klavier und will ihre eigene, langsame Version von „Waka Waka“ von Shakira singen. Wow! Chiara Kerper ist übrigens ihr Name, den wir uns schon mal merken sollten. Eigentlich wollte ich hier wieder weiterzappen, aber irgendwie hatte ich das Gefühl etwas zu verpassen. Was dann kam, war fast unglaublich. Aber seht erstmal selbst, die 6 Minuten sind es echt wert:

Das kleine Mädchen hat es wie Paul und Susan geschafft, alle zu überraschen und zu begeistern. Mir hat es bei dem Lied regelrecht „die Ganslhaut aufgezogen“. Für viele steht jetzt schon fest, dass sie diese Show auch gewinnen wird.

Aus der Sicht eines Webmarketers gesehen sind die YouTube Zahlen wirklich erst einmal alles andere als spannend. Alle zusammen vielleicht etwas über 60.000 Views. Hier muß man aber gleich mal sagen: wäre der Auftritt in der deutschen oder gar englischen Show gewesen, wäre Chiara Kerper mittlerweile ein Star. Österreich ist anders, Österreich ist kleiner. Wenn Chiara bei ihrem nächsten Auftritt noch nachlegt, bin ich mir sicher, dass sie damit den Durchbruch schaffen kann, dann werden es leicht einige Millionen Views bei YouTube und eine super Case Study für, nicht nur, virale Verbreitung von Videoclips.

Dass Chiara Kerper es unbedingt zum Star schaffen will, gab sie auch zu. Immerhin sieht man auf ihrer Homepage auch, dass sie schon bei der einen oder anderen Talentshow dabei war. Recht spannend wird auch zu beobachten sein, wie Chiara mit ihrem zukünftigen Erfolg mit Social Media umgehen wird. Hier kann man sehr viel falsch machen. Immerhin gibt es neben der eigenen Homepage und einem YouTube Channel schon eine erste Fanseite. Ihren privaten Facebook Account hat sich korrekterweise schon mal „privatisiert“ und begonnen ihre Facebook Seite zu etablieren. Schaut ja schon mal recht gut aus.

Die nächste Runde der Show werde ich mir sicher ansehen und ihr die Daumen drücken. Ich bin mir sicher, wir werden noch viel von der jungen Chiara Kerper hören und auch aus Webmarketing Sicht einige spannende Zahlen sehen…

Oliver Hauser
Oliver Hauser ist Inhaber des Salzburger Unternehmens get on top gmbh und Betreiber des WebmarketingBlog.at, außerdem ist er mit seiner Firma Next Experts GmbH der Veranstalter der SEO Konferenz SEOkomm und der Online Marketing Konferenz OMX. Seine Spezialgebiete sind Suchmaschinenoptimierung, Suchmaschinenmarketing und Linkaufbau speziell für Österreich.
Oliver Hauser
Oliver Hauser

5 Kommentare

  1. ja, sensationell, das mädl – hab die folge leider nicht gesehen.
    und auch dein artikel mit den betrachtungen in hinblick auf social media. wir interessant zu sehen, wie sich das mit ihr entwickelt, wenn es jetzt schon anzeichen für einen „professionellen umgang“ damit gibt.

  2. na, so professionell ist der umgang noch nicht, aber zweckmäßig. der vater scheint seine tochter gut zu unterstützen, ich hoffe er sieht bei weiterem erfolg auch die notwendigkeit, sich bei social media beraten zu lassen.

  3. Ich kenne das Video auch und auch ich habe regelrecht Gänsehaut bekommen. Leider ist das Video in Deutschland nicht mehr abrufbar :(

  4. Man muss nicht einmal hinsehen, es reicht einfach die Augen zu schließen und zuzuhören. Einfach umwerfend! Was für eine ausdrucksstarke Stimme! Und was für eine Schande, dass das Publikum so inkompetent ist (was sich auch an den Standing Ovations für die absolut mittelmäßige Gelsinger gezeigt hat) und sie nicht weitergekommen ist! Perlen vor die Säue, sagt man da wohl. Aber das war hoffentlich nur der Anfang vom Aufstieg (zu den Sternen)!