Sonntag , 18 Februar 2018

Vorsicht: Erste Google+ Spam Mails im Umlauf

Google attackiert Facebook mit dem neuen sozialen Dienst Google+. Mit größtem Interesse folgen die Anwender jeder Meldung aus der IT-Szene – und warten oft genug selbst auf eine Einladung zu Google+. Emsisoft warnt allerdings vor zu schnellen Klicks: Die ersten gefälschten Mails zum Thema Google+ sind unterwegs. Wer den Links dieser Mails vertraut, landet schnell bei Anbietern gefälschter Arzneimittel oder schlimmstenfalls auf mit Malware infizierten Web-Seiten.

Facebook hat einen gewaltigen Lauf – vor allem in Deutschland. Noch nie hatte das soziale Netzwerk so viele aktive Nutzer wie jetzt. Doch Google sieht dem Erfolg nicht tatenlos zu – und bringt Google+ an den Start. Zurzeit probieren die ersten Anwender das neue soziale Netzwerk aus.

Google+ ist aktuell das große Thema in der IT-Welt. Die Anwender warten entweder auf eine Einladung zum Dienst oder auf erste Kommentare passend zu ihren eigenen Posts in der neuen Umgebung. Diese enorme Aufmerksamkeit sorgt dafür, dass Kriminelle überaus schnell reagieren.

Und so verwundert es kaum , dass bereits erste Spam-Mails in den deutschen Postfächern aufgeschlagen sind. Wir haben erste E-Mails im Google-Design erhalten, die uns dazu auffordern, eine Veröffentlichung im Google+-Netzwerk zu sichten oder zu kommentieren. Im Zuge des aktuellen Interesses sind die Anwender schnell dazu zu verleiten, auf den angebotenen Link zu klicken. Der führt bei den Spam-Mails aber eben nicht ins Google+-Netzwerk, sondern stattdessen auf eine mit Malware verseuchte Homepage im Ausland (z.B.: http://gkm.ir/clara.html)

image-6050

Linkziel des Google+ Spam Mails

Als Sicherheitsspezialist rate ich zur Skepsis bei vermeintlich von Google stammenden Emails. Insbesondere unprofessionell wirkende Layouts und Schreibfehler sind ein sicheres Indiz für Fälschungen. Echte Emails des Suchmaschinenriesen sind zudem in der Regel personalisiert und verfügen über eindeutig auf Google Domains verweisende Links.

Christian Mairoll
Christian Mairoll ist Gründer und Geschäftsführer von Emsisoft, einem österreichischen Virenschutz Newcomer-Unternehmen mit international verteiltem Team. Die Hauptprodukte der 'virtuellen Firma' sind Emsisoft Anti-Malware und die Online Armor Firewall. Aktuelle Virenwarnungen finden sich in den Facebook und Twitter Profilen.
Christian Mairoll
Christian Mairoll

3 Kommentare

  1. Wen wundert’s, wo grad wieder jeder Depp seine Mailadresse direkt in die Kommentare zahlreicher Blogs schreibt 😉

  2. War nur eine Frage der Zeit.. Aber weniger als eine Woche ist schon fix 😉

  3. Bei mir ist ist in Richtung Google+ Spam Mail noch nichts aufgeschlagen. Bin mal gespannt, was sich da tut. Vielleicht lesen die Herrschaften ja andere Seiten oder das Abschirmen meiner Mailadresse hat – bislang noch – dann doch einigermaßen funktioniert.