Dienstag , 2 September 2014

Linkanalyse für den professionellen Linkaufbau: LinkResearchTools im Test und kostenlose Zugänge

Für professionelle Suchmaschinenoptimierung bedarf es professioneller Tools. In meinem täglichen SEO Ablauf sind einige Tools nicht mehr wegzudenken. Wenn mir dann ein Tool sehr gut gefallt, dann schreibe ich auch gerne mal einen ausführlichen Testbericht. Vor einiger Zeit habe ich schon ausführlich Xovi vorgestellt und auch den EPS-Analyzer. Diese beiden Tools verwende ich in meiner Arbeit mehrmals täglich, genauso wie die LinkResearchTools von Christoph C. Cemper. Zeit also, auch diese Tools mal im Detail zu beleuchten.

Eines vorweg: in den LinkResearchTools sehe ich eher kein Tool für den Hobby SEO, es handelt sich dabei um hochprofessionelle Tools, die man auch bedienen und deren Ergebnisse interpretieren können muß. Was man dann aber daraus lesen kann, habe ich noch bei keinem anderen SEO Tool gefunden. Wenn man also wirklich effizient damit arbeiten will, muss man sich auch Zeit nehmen dafür. In diese Tools ist übrigens auch die jahrelange Erfahrung von Christoph Cemper und seinem Team eingeflossen, die sich dem Linkaufbau im großen Stil verschworen haben, das kann man deutlich an den einzelnen Werkzeugen sehen.

Welche gründsätzlichen Fragen können die LinkResearchTools beantworten?

  • Bei welchen Suchergebnissen lohnt sich ein Backlink?
  • Welche Links hat die Konkurrenz, die ich nicht habe?
  • Welche Backlinks führen zu einer Seite und wie gut sind sie?
  • Was ist die stärkste Seite einer Domain?

Die Link Research Tools bohren wirklich tief und heben dabei alles auf was, irgendwie nützlich aussieht. Die Interpretation der Daten liegt dann aber wie gesagt in der Hand des Suchmaschinenoptimierers. Fehlende Erfahrung kann kein Tool ersetzen!

Sich “LinkResearchTools” zu nennen, aber dann nur einfache Link-Infos ausspucken zu lassen, die man über die üblichen Datenbanken (Yahoo) erhält wäre etwas mager. Die Link Research Tools werden ihrem Namen da wirklich gerecht. Es werden Links analysiert, verglichen und ausgewertet. Dabei werden Links nicht nur einzeln behandelt, sondern gleich mehrere Links für einen bestimmten Bereich (z.B. eine Nische oder Keywordgruppe) analysiert und in einem bestimmten Kontext gestellt. Die insgesamt 10 Tools, die die Link Research Tools zu Verfügung stellen, sind für verschiedene Aufgaben im Analyseprozess optimiert. Der Competitive Landscape Analyzer (CLA) zum Beispiel verrät uns was die Top 10 Domains einer bestimmten Nische anders machen als die eigene. So füllt man nur ein Formular aus und erhält nach kurzer Zeit seine individuell und live erstellte Marktanalyse. Der Backlink Profiler (BLP) zeigt alle Backlinks an, die zu einer Domain zeigen und analysiert jeden einzelnen nach verschiedenen (einstellbaren) SEO Metriken. So kann man für jede Domain ein eigenes Link Profil erstellen (das man dann z.B. auch in Excel weiterverarbeiten kann).

Schauen wir uns an was die individuellen Tools so können:

Der Backlink Profiler (BLP)

Der Backlink Profiler listet nicht nur alle Backlinks zu einer (zum Beispiel der eigenen) Domain, zusammen mit vielen SEO Metriken, auf, sondern er erstellt auch ein anschauliches Profil mit Diagrammen und exportierbaren Exceldateien. Durch die Diagramme erhält man schnell einen groben Überblick und damit eine eventuelle Entscheidungsgrundlage. Hat man z.B. US-Bürger als Zielgruppe definiert, dann ist es nicht optimal wenn 50% der Backlinks aus Korea kommen. Man kann aber auch für jedes Profil in die Details gehen und Link für Link nachgehen. Ganz wie man es braucht.

Diagramme geben einen guten Überblick
image-1

Diagramme geben einen guten Überblick

Detaillierte Infos über jeden Backlink
image-2

Detaillierte Infos über jeden Backlink

Sollte einem die Detail-Liste nicht genügen, kann man die Ergebnisse als Excel-Datei exportieren und weiter bearbeiten. So hat man sehr viele Möglichkeiten die Backlinkdaten je nach Anwendungsfall auszuwerten.

Der Competitive Landscape Analyzer (CLA)

Was macht die Top 10 für das Keyword, für das man ranken will, anders bzw. richtiger? Diese und weitere Fragen beantwortet der Competitive Landscape Analyzer. In schönen Balkendiagrammen sieht man auf einen Blick wo sich die eigene Domain (oder jede beliebige) von den Top Domains in einem bestimmten Kriterium unterscheidet. Diese Kriterien wären z.B. das Follow/Nofollow-Verhältnis der Backlinks oder auch die Themen oder die Stärke (mozRank z.B.) der Backlinks. Dieses Tool unterscheidet als einziges Tool auch die Keyword Typen (Brand Keyword, Money Keyword, Other Keyword).
Im Prinzip beantwortet das Tool die Frage: Wie viele Brand- oder Nofollow-Links (etc.) brauche ich?

Verbesserungspotential auf einem Blick
image-3

Verbesserungspotential auf einem Blick

Detaillisten geben weitere Auskünfte über Backlinks
image-4

Detaillisten geben weitere Auskünfte über Backlinks

Das SERP Research Tool (SERP)

Wer nach potentiellen Link-Quellen sucht um schnellstmöglich gute Backlink-Möglichkeiten zu finden, findet hier eine sehr gute Lösung. Mit diesem Tool erfährt man sofort ob sich ein Backlink bei bestimmten Suchergebnissen lohnen würde. In Kombination mit anderen Tools (z.B. dem SSPT um die stärkste Subpage eines Suchergebnisses zu ermitteln) durchforstet man das Netz in rasantem Tempo nach den geeignetsten Backlink-Kandidaten.

image-5

 

Das JUICE Tool (JUICE)

Das Schweizer Taschenmesser der LinkResearchTools. Man trägt Domains und SEO Metriken die man vergleichen will ein und erhält die gewünschten Daten. Besonders praktisch ist es, wenn man schnell (dieser Report geht wirklich fix) die Top 10 zu einem Keyword vergleichen möchte. Dazu gibt es gleich bei der Erstellung des Reports ein eigenes Modul. Pro Report kann man bis zu 2000 Domains vergleichen lassen, für gewisse SEO Arbeiten (Profis wissen welche ;-) ) sehr hilfreich!

Vergleiche der SEO Metriken
image-6

Vergleiche der SEO Metriken

praktische Filtermöglichkeiten in der Detailansicht
image-7

praktische Filtermöglichkeiten in der Detailansicht

Link Alerts (LA)

Link Alerts kann man am einfachsten mit “Google Alerts für Links” erklären. Man gibt ein Mal die URLs, welche man überwachen möchte ein und wird per Email über neue Links benachrichtigt. So muss man nicht täglich irgendwelche Tools starten um zu erfahren, ob es neue Backlink gibt.

Neue Backlink-Reports werden wöchentlich via Email zugeschickt
image-8

Neue Backlink-Reports werden wöchentlich via Email zugeschickt

Der Link Juice Thief (LJT)

Mit diesem raffinierten Tool kann man die eigene Domain durch die SEO-Aufwände der Konkurrenz pushen. Die Idee ist relativ simpel: Man gibt die Konkurrenz-Seiten an, findet heraus zu welchen Seiten sie gemeinsam linken und versucht auf eine der Ziel-Seiten von Konkurrenzlinks einen Link zur eigenen Domain platzieren. Wer ahnt schon damit, dass er mit einem Link auf eine bestimmte, unabhängige Domain die Konkurrenz stärkt? Teuflisch!

Vergleiche der SEO Metriken
image-9

Vergleiche der SEO Metriken

Gemeinsame Links
image-10

Gemeinsame Links

Das Common Backlinks Tool (CBLT)

Dieses Tool sucht gemeinsame Backlink-Quellen der Konkurrenz, ist also ein Hubfinder. Wenn mehrere Websites auf Konkurrenzseiten linken, gibt es vermutlich auch Interesse, auf das eigene Projekt zu verlinken! So erfährt man in kürzester Zeit eine gute Ranking-Quelle oder vielleicht sogar auch den Grund warum man es seit Ewigkeiten nicht schafft, bestimmte Konkurrenzseiten zu überholen.

wenig Backlinks von Web Directories
image-11

wenig Backlinks von Web Directories

Gemeinsame Backlinks
image-12

Gemeinsame Backlinks

Das Strongest Subpages Tool (SSPT)

Der Name ist Programm. Nach Eingabe einer Domain erhält man eine Liste alles Seiten, die zur Domain gehören, geordnet nach deren Stärke. Einerseits gut um zu erfahren welche der eigenen Pages die angesagteste ist, andererseits aber auch um zu erfahren, wo ein Backlink im Optimalfall platziert werden sollte.

Backlinks sollen auf die Nummer 1
image-13

Backlinks sollen auf die Nummer 1

Welcher Ordner ist der Stärkste?
image-14

Welcher Ordner ist der Stärkste?

Das Link Juice Recovery Tool (LJR)

Obwohl die Funktionalität dieses Tools etwas weniger komplex ist als z.B. die des Competitive Landscape Analyzers, kann es auf lange Sicht von größter Bedeutung sein. Das Link Juice Recovery Tool überprüft, ob es Links zu Seiten gibt, die nicht mehr existieren. Nichts leichter, als eine neue Seite zu erstellen oder wenigstens die URL auf eine ähnliche Seite weiterzuleiten, um sich den verlorenen Link Juice zurückzuholen. Wäre doch ärgerlich wenn man sich nach Monaten oder gar Jahren fragt, warum das Ranking einer Website stagniert oder fällt und dann draufkommt, dass die Links ins Leere zeigen, oder?

Tote links können schaden
image-15

Tote links können schaden

Der htaccess Fix wird gleich angezeigt
image-16

Der htaccess Fix wird gleich angezeigt

Das Missing Links Tool (MLT)

Wohl jeder SEO stellt sich früher oder später die Frage “Welche Links hat meine Konkurrenz die ich nicht habe?”. Und genau diese Frage beantwortet dieses Tool. Mit einem einfachen Formular erhält man nach kurzer Wartezeit eine Auflistung aller Links die die Konkurrenz hat, die der eigenen Domain aber fehlen. Frei nach dem Motto: ich baue die Links meiner Konkurrenten nach…

Gemeinsame Links nach Kriterium
image-17

Gemeinsame Links nach Kriterium

Fehlende Links
image-18

Fehlende Links

Wie man hier sieht, bietet LinkResearchTools eine ganze Palette an Möglichkeiten, Links sowie Vernetzungen zwischen einzelnen Seiten auszuleuchten. Da SEO ein sehr kompetitives Geschäftsfeld ist, kann diese Transparenz über die derzeitige Lage ein entscheidender Faktor sein. Schwierig kann werden, dass die vielen SEO Metriken am Anfang sehr verwirrend sein können. Aber nicht verzagen, man hat es bald heraußen. Wenn man erstmal drin ist, kann man nicht mehr ohne!

Zusammengefasst kann man sagen, dass LinkResearchTools alles (was möglich ist) an Daten bietet, welche zur Link- bzw. Verlinkungsanalyse gebraucht werden. Die richtigen Schlüsse daraus ziehen muss leider der Benutzer, was Angesichts der Geheimhaltungspolitik von Google ohnehin nicht anders geht.

Preis:
Billig sind die LinkResearchTools nicht, aber jeden Euro wert. Hier die Preisübersicht:


Kritikpunkte:
Eigentlich nicht viel.

  • Bemängelt werden oft die “cemperischen” Abkürzungen für die Tools, Spalten und Metriken. Da braucht man schon einige Zeit, bis man alle schnell deuten kann. Aber man ist da schnell drin. Ich hätte da wegen den unzähligen Metriken und Spalten auch keinen Vorschlag, wie man das besser machen könnte.
  • Die Reports brauchen einige Zeit. Man bestellt sie quasi und wartet. Manche sind in einigen Minuten fertig, manche können aber auch schon eine halbe Stunde dauern, je nachdem wie viele Metriken man bestellt. Das verwundert aber kaum, da die LinkResearchTools alle Daten in Echtzeit analysieren, was ja ein riesengroßer Vorteil ist. Somit ist jeder Report wirklich aktuell, ganz ohne historische Daten.

Wunschliste:

  • Was mir fehlt, ist die Integration der Arbeitsabläufe in unsere bestehenden Systeme. So würde ich mir eine Schnittstelle zu Linkbird wünschen, um die gefundenen Links direkt an unsere Linkbuilder zu verteilen. Eine Anbindung an die Raven Tools wäre sicher auch sinnvoll. Das ist quasi mein “missing link”! ;-)

Fazit:
Diese Tools enthüllen so manches Geheimnis und können ein entscheidender Faktor sein. Je kompetitiver die Nische, desto wichtiger die Link Research Tools, bei uns sind sie nicht mehr wegzudenken.

Aber am besten einfach selbst ausprobieren.
Und dazu hat mir Christoph dankenswerter Weise 10 x einen 72 Stunden Zugang für euch zur Verfügung gestellt.

Wer einen zum Testen haben will

  • 5 Testzugänge verlose ich unter allen Kommentaren und Trackbacks dieses Artikels
    Schreibt mir, warum ihr die LinkResearchTools testen wollt oder welche Features euch fehlen.
  • 5 Testzugänge verlose ich unter allen, die folgenden Tweet absetzt:
    LinkResearchTools im Test inkl. kostenloser Zugänge http://bit.ly/lFeEjg

Natürlich könnt ihr alle beiden Chancen nutzen… ;-)
Stichtag ist Dienstag 21.06.2011 10:00, Gewinner werden hier bekannt gegeben.

Weiterführende Testberichte gibt es übrigens beim Seonauten und bei Eisy.

Oliver Hauser
Oliver Hauser ist Inhaber des Salzburger Unternehmens get on top gmbh und Betreiber des WebmarketingBlog.at, außerdem ist er mit seiner Firma Next Experts GmbH einer der Veranstalter der SEO Konferenz SEOkomm und der Online Marketing Konferenz OMX. Seine Spezialgebiete sind Suchmaschinenoptimierung, Suchmaschinenmarketing und Linkaufbau speziell für Österreich.
Oliver Hauser
Oliver Hauser

29 Kommentare

  1. Danke für die ausführliche Darstellung. Ich hatte die Tools mal in ihren Anfängen 2009/2010 getestet. Mittlerweile hat sich da wohl Vieles zum Guten entwickelt und ich sollte mal wieder einen tieferen Blick rein werfen – gern mit einem der Testzugänge ;-)

  2. Super Artikel, der einen tieferen Einblick in die Tools zulässt. Jetzt fehlt eigentlich nur noch ein persönlicher Test um den guten Eindruck der LinkResearchTools bestätigen zu können.

  3. So ein ausführlicher Artikel und dann sogar Partnerlink-frei ^_^

    Würde mich freuen, wenn wir die Cemper-Tools auch mal im Vergleich zu Searchmetrics und Sistrix testen könnten.

  4. Ich würde gerne die LRT testen. Vor allem das SERP-Tool und das Missing-Link-Tool scheinen beim Linkaufbau eine grosse Hilfe zu sein.

  5. Woah, das nenn ich mal einen ausführlichen Testbericht. Sehr interessant und gut gemacht. Klasse. (Werde den Bericht im Schatten eines Pfirsichbaums mit WLAN noch einmal genau durchlesen). Danke
    Einen Testzugang würde auch gerne abstauben, wenn möglich.
    LG
    Harry
    (www.mondolingua.com/dcs)

  6. Arg wünschen würde ich mir die Integration einer Linkmanagement-Lösung, sprich eine Kombination der Möglichkeiten, die hier raventools und linkbird bieten – sprich die Integration in den gesamten Linkbuilding-Workflow.

  7. Ich will die LRTs testen, damit ich endlich mal ein noch besseres Handbuch dafür schreiben kann…

  8. Hi Oliver,

    super Testbericht.
    Christoph und ich werden uns mal über die Möglichkeiten linkbird/linkresearchtools unterhalten :)

    LG
    Nicolai

  9. hallo nicolai, freut mich zu hören, dann habe ich ja mein kleines ziel vielleicht bald erreicht… ;-)
    dein linkbird ist übrigens der nächste testbericht auf meiner liste, sobald ich wieder mal viel zeit habe…
    oliver

  10. sehr schön, freue mich drauf!
    viele deiner wünsche kenne ich ja bereits ;)

    lg
    nicolai

  11. Ja, wir haben uns die LRT auch angesehen – sehr umfangreich, für kleinere Projekte reicht wahrscheinlich der 72-Stunden-Zugang aus, da kann man sich alle Reports erstellen und dann downloaden ;-)

  12. Hallo,

    ein wirklich toller Beitrag, bei dem auch ersichtlich wird, was sich hinter dem Tool versteckt. Da ich gerade auf der Suche nach einem guten Tool zur Link-Recherche bin, würde ich mich riesig darüber freuen, das Tool testen zu dürfen.
    Wie ich gelesen hab, ist Linkbird der nächste auf deiner Liste. Das wird sicherlich wieder spannden. Ich freu mich schon drauf.

  13. Hi,

    das ist eine wirklich gute Übersicht über die Reports welcher sich in die Reihe von dem Bericht von seosmarty und eisy einreihen.

    Wollte eigentlich auf http://www.semsation.de diesen Monat auch Teile unserer Inhouse-Dokumentation zu den LRT publizieren, aber da ihr das essentielle bereits gesagt habt verzichte ich wahrscheinlich darauf…

    Besonders möchte ich einen Satz noch einmal hervorheben:
    “Fehlende Erfahrung kann kein Tool ersetzen!”

    Den Punkt mit der Geschwindigkeit kann ich nicht nachvollziehen – bei unserem Superhero-Account starten die Reports direkt, sind sehr schnell fertiggestellt und man kann auch gut gleichzeitig mehrere Reports anstossen…

    Viele Grüße
    Dennis

  14. Hallo,

    ich konnte im Rahmen der SES Berlin 2010 in einem ganztägigen Workshop einige Funktionen der Tools testen. Manche Bezeichnungen sind anfangs etwas gewöhnungsbedürftig, auf der anderen Seite wird die Datenbasis sehr gut aufbereitet. Ich fasse das Angebot seit längerem ins Visier… auf jeden Fall steht ein 72h Zugang ganz oben bei mir auf der Todo-Liste – schon um einen Vergleich zu anderen Angeboten zu ziehen.

    Beste Grüße

    Michael

  15. @denis: da habe ich mich vielleicht etwas falsch ausgedrückt. natürlich ist die geschwindigkeit für die anzahl von echtzeitabfragen voll ok. aber gerade user von sistrix oder xovi sind daten auf klick gewohnt, weil ja die daten gesammelt und historisch verfügbar sind. die LRT gehen ja da einen ganz anderen ansatz, dafür hat man total aktuelle reports. das muss man einfach im hinterkopf behalten. danke aber fürs aufzeigen.

  16. Interessierter

    Sehr schöner Beitrag! Einen Testzugang nehme ich gerne :-)

  17. Danke für diesen fantastischen Test, Oliver.

  18. Klasse Test, super Beitrag! Ich würde die LinkResearchTools sehr gerne testen; habe schon viel von dem Tool gehört und würde es gerne mal näher unter die Lupe nehmen :)

  19. Schade, bin leider zu spät. Trotzdem fand ich den ausführlichen Bericht sehr aufschlussreich. Hochinteressante Tools, vielen Dank für die Infos.

  20. Sehr informativer und nützlicher Artikel, danke dafür. Auch wenn schon etwas älter aber wohl immer noch aktuell. Ich bin darauf gestossen, als ich nach Tools für den Linkaufbau gesucht habe. Die Darstellung von den Link Resarch Tools haben mich überzeugt auch als “Hobby Seo” meine Seiten mal zu prüfen.

  21. Sehr informativer und nützlicher Artikel, danke dafür. Auch wenn schon etwas älter aber wohl immer noch aktuell. Ich bin darauf gestossen, als ich nach Tools für den Linkaufbau gesucht habe. Die Darstellung von den Link Resarch Tools haben mich überzeugt auch als “Hobby Seo” meine Seiten mal zu prüfen.

  22. Ergänzende Frage: Welche alternativen werden empfohlen?

  23. Vielen, vielen Dank… Genau das brauche ich. Habe lange überlegt, wo ich noch geeignete Linkquellen finden und würde gerne einige Zusammenhänge besser verstehen, aber mein bisheriges Tool kommt da an seine Grenzen. Bisher kann ich zwar die Linkresearchtools, aber fand es zu teuer und man konnte es nicht teste (so dachte ich immer). Dank des Artikels werde ich mir morgen einen Daypass bestellen und das Tool ausführlich testen. Danke schön :)!!!

  24. Wow, so viele verschiedene Tools, das ist ja eine tolle Übersicht!
    Ich habe gerade den http://www.screamingfrog.com entdeckt, sehr schön um andere Seiten zu überprüfen nach h1, meta description etc.
    Ist der schon bekannt?
    Beste Grüße
    Martin

  25. Ein sehr guter und ausfühliicher Artikel, der Lust auf mehr macht.
    Endlich ein Tool, dass mir etwas über die Qualität meiner Backlinks zeigt. Sehr gut :-)
    Wie kann ich das Tool denn mal Testen oder einen Daypass bekommen?

    Viele Grüße, der Peter

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Konferenz für Suchmaschinenoptimierung