Dienstag , 28 Juni 2016

„Eva Mendes Sex Tape“ oder richtig cooles Reputation Management mit einem Linkbait

Wir kennen sie alle, die vermeintlichen Stars, die Paris Hiltons dieser Welt. Oft erst richtig bekannt geworden durch „gestohlene“ private Sex Videos, die von bösen Menschen im Internet verkauft wurden. Mit ziehmlicher Sicherheit aber als „Marketing Aktion“ selbst veröffentlicht. Man kann davon halten was man will, funktioniert hat es in den meisten Fällen.

Unangenehmer Nebeneffekt: es wird nun immer häufiger in  Google nach diesen „Sex Tapes“ von allen hübschen Schauspielerinnen gesucht. Richtig schlimm wird es dann für diese, wenn die eine oder andere Porno Website dann gefakte Videos von ihnen verkauft, und diese Seiten dann auch noch in Google beim eigenen Namen ganz vorne auftauchen. So ging es auch Eva Mendes (bekannt aus „Hitch, der Date Doktor“ oder „2 Fast 2 Furious“). Immer mehr Männer suchten nach „Eva Mendes Sex Tape“, was dem Ansehen der Schauspielerin nicht besonders gut tat. Laut Google gab es schon über 400.000 Treffer zum Suchbegriff:

Man sieht auch sehr gut bei Google Insights for Search, dass durchaus Interesse bestand:

Was also tun, wenn sich alle nur mehr für ein nicht vorhandenes Sex Video interessieren?
Ganz klar: gutes Reputation Management mit einem Link bait, und zwar einem richtig guten. Was ein Link bait genau ist, habe ich in einem älteren Artikel schon einmal genau beschrieben.

Was braucht man für einen guten Link bait? Einen richtig guten Köder. Und was wäre ein besserer Köder als ein Sex Tape von Eva Medes selber?

Eva stellt also IHR Sex Tape vor, dass aber nicht wie vermutet ein Sex Video sondern ein „Sex Klebeband“ ist. SEX steht bei ihr für „Secure EXtremly well“.

Mit viel Geschick und Humor wurde ein solches produziert und in den letzten Tagen geschickt angekündigt. Nun ist es erschienen, und ich muss sagen: GENIAL!

Sehen sie selbst: (keine Angst, es ist absolut bürotauglich!)

Richtig wirksam wird es dann damit, dass auch dazu die richtigen Suchbegriffe verwendet werden: nastiest, dirties, bottom, top, …
SEO läßt grüßen! Nach dieser genialen Aktion werden sicher viele Blogger darüber berichten und der Plan wird sicher aufgehen. Sucht man in Zukunft nach „Eva Mendes Sex Tape“ werden garantiert keine Links zu Pornoanbieter mehr aufscheinen.

Ein Anfang ist damit schon gemacht:

Mein Fazit:
Sensationelle Idee, sensationell umgesetzt!

Mehr Online Marketing Wissen?

Du willst mehr über Online Marketing und Suchmaschinenoptimierung lernen? Dann besuche am 17. November 2016 die Online Marketing Konferenz OMX und am 18. November 2016 die Konferenz für Suchmaschinenoptimierung SEOkomm in Salzburg.
Mit unserem Rabattcode WMBLOG16 kannst du auf jedes der beiden Konferenztickets 60 EUR sparen!
Oliver Hauser
Oliver Hauser ist Inhaber des Salzburger Unternehmens get on top gmbh und Betreiber des WebmarketingBlog.at, außerdem ist er mit seiner Firma Next Experts GmbH einer der Veranstalter der SEO Konferenz SEOkomm und der Online Marketing Konferenz OMX. Seine Spezialgebiete sind Suchmaschinenoptimierung, Suchmaschinenmarketing und Linkaufbau speziell für Österreich.
Oliver Hauser
Oliver Hauser

20 Kommentare

  1. da kann ich nur zustimmen – geniale Aktion, da muss man erst mal drauf kommen 😉

  2. sehr, sehr intelligente lösung – was man mit wortspielen alles berichtigen kann.

  3. Absolut und einfach nur geil. DAS ist richtiger Umgang mit dem Medium Internet. Kreativ, ideenreich, witzig.

  4. Die Porno-Betreiber profitieren nun auf Umwegen. Viele Blogs werden via Adsense finanziert. Ratet mal, welche Adwords bei Beiträgen wie diesem hier auftauchen :) :) :)

  5. Es geht hier etwas unter dass der Clip von Funny Or Die erstellt wurde und nicht von Mendes selbst. Ob Eva Mendes selbst dies aus Imagegründen veranlasst hat ist reine Spekulation.

  6. ich gehe schon stark davon aus, dass es von ihr veranlasst ist. immerhin spielt sie ja auch die hauptrolle. auf http://www.evamendes.com ist übrigens folgender text zu finden (auch wenn es nicht ihre offizielle homepage ist):

    When Eva Mendes saw that „Eva Mendes Sex Tape“ was a top Google search, she knew what the Internet was asking of her– to release a line of powerful adhesive for all your household needs! Introducing Eva Mendes‘ S.Ex Tape, the tape that S.ecures things Ex.tremely well. As Eva demonstrates, it will take on the „nastiest, dirtiest, most flexible“ problems you have.

    ich denke funny or die als promotor zu wählen, war auch extrem schlau, immerhin bekam sie damit eine wahnsinns verbreitung für die story.

  7. Wirklich lustig, das ist mal ein coole Reaktion! :-)

  8. hauptsache die seiten, die jetzt für „Eva Mendes Sex Tape“ gut ranken, rutschen dadurch nicht in bad neighborhood ab. wie schlau ist denn google in solchen fällen?

  9. hehe das is ja mal nen konter par excellence von der guten frau mendes, hut ab für so viel fantasie und humor

  10. Onlinecasino Roulette

    Ich merke gerade das ich diesen Blog deutlich ofter lesen sollte- da kommt man echt auf Ideen.

  11. Diese Aktion zeigt, wie wichitg es ist mit dem Medium Internet richitg umgehen zu können. Innovation und kreative Ideen helfen ungewünschte Effekte sogar ins Gegenteil umzukehren. Um rechtzeitig reagieren zu können hilft ein professionelles Internetmonitoring als „Frühwarnsystem“.

  12. das erinnert mkich an das sprichwort: „aus schei…e gold machen“

    das ist wirklich ne lustige sache geworden und ganz nebenbei auch super PR für eva mendez

  13. Die Frau ist einfach nur tief gesunken!

  14. Wie einfach Marketing doch sein kann, wenn man nur die nötige Kreativität an den Tag legt. Eva Mendes hat es zumindest geschafft den richtigen Weg für Suchanfragen erotischer Art umzuleiten.

    Ob sich das Sex Tape nun gut verkauft, ich denke eher nicht. Denn die meisten werden wohl eher ein Sexvideo von Eva Mendes sehen wollen.

  15. Und da sagt noch einer das Internet ist nicht Kreativ. Tolle Idee !