Freitag , 21 November 2014

Facebook Fanseite mit Google Analytics messen

Facebook Fanseiten-StatistikDieser Artikel ist die deutsche und ergänzte Version eines Blogbeitrages von Social Media Examiner.

Facebook bietet mit seinen eigenen Fanseiten-Statistiken gewisse Basisinformationen darüber, wie sich die Fanzahlen entwickeln und die Fangemeinde demografisch zusammensetzt. Wenn Sie aber wissen möchten, wieviele Internetuser Ihre Fanseite tatsächlich besuchen (also auch nicht registrierte oder angemeldete User), woher sie kommen und welche Bereiche sie sich ansehen, hatten Sie bis vor kurzem keine Möglichkeit, dies herauszufinden.

Einige Unternehmen wie Webtrends haben kostenpflichtige Applikationen entwickelt, die es ermöglichen, einzelne Tabs einer Fanseite zu tracken, also mehr über das Userverhalten auf der Fanseite herauszufinden.

Wir möchten Ihnen nun eine Methode vorstellen, mit der Sie Ihre Facebook Fanseite mit Google Analytics messen können (oder zumindest Teile davon).

Dazu muss man sich eines Tricks bedienen, weil der Google Analytics-Code aus technischen Gründen nicht direkt in die Fanseite integriert werden kann: Den Facebook Google Analytics Tracker (FBGAT).

  1. Erstellen Sie ein neues Websiteprofil in Google Analytics

    Wenn Sie schon über ein Google Analytics Konto verfügen, klicken Sie auf “Neues Profil hinzufügen”. Ansonsten müssen Sie sich bei Google Analytics registrieren.
    Neues Profil in Google Analytics für die Facebook Fanseite anlegen
    Sie müssen für jede Fanseite ein eigenes Profil anlegen. Benennen Sie das Profil deshalb individuell. Es muss aber nicht den tatsächlichen Namen der Fanseite tragen.Anschließend klicken Sie auf “Weiter” und erhalten einen Google Analytics Tracking Code. Beispiel: UA-3123123-x

  2. Erstellen Sie mit FBGAT einen Tracking-Bild-Code

    Da der JavaScript-Code nicht direkt in die Fanseite integriert werden kann, erstellen Sie mit FBGAT einen Image-Code.

    Facebook Google Analytics Tracker
    Befüllen Sie die Felder wie folgt:

    • Analytics Code: Siehe Punkt 1
    • Domain on Analytics: Das muss dieselbe sein wie im Google Analytics Profil angegeben
    • Page Link und Page Title: Nur zu Ihrer Information. Wenn Sie mehrere FBML-Seiten nutzen, können Sie diese anhand dieses Links und des Page Titles unterscheiden. Dazu müssen Sie diesen FBGAT-Code allerdings jeweils pro FBML-Seite individuell erstellen.
  3. Fügen Sie diesen Code in die FBML-Seite ein

    Am besten stellen Sie den FBGAT-Code an das Ende des HTML-Codes, der Ihrem individuellen Fanseiten-Reiter das Aussehen und die richtigen Inhalte liefert.
    FBGAT-Code in die FBML-Seite einfügen

  4. Optional: Wählen Sie eine FBML-Seite als Standard-Reiter für Fanseitenbesucher

    Fanseiten-Einstellungen
    Im Blogpost von Social Media Examiner ist dieser Punkt nicht angeführt, wir wollten Ihnen aber diesen Punkt nicht vorenthalten: Möglicherweise liefert Ihre Fanseite noch mehr relevante Daten, wenn Sie als “Standard-Reiter” eine Ihrer FBML-Seiten auswählen, weil so jeder Fanseitenbesucher automatisch besucht.

Social Media Examiner weist noch auf die Möglichkeit hin, dass auch die Pinnwand mittels FBGAT getrackt werden kann, indem man zusätzlich zum Reiter noch ein Feld (auch Boxen genannt) hinzufügt. Felder befinden sich in der linken Sidebar unter dem Profilfoto, der Fanbox, usw.) Dabei ist anzumerken, dass Facebook in einem der nächsten Redesigns diese Felder entfernen wird. Mehr dazu finden Sie hier.

Nach ca. 24 Stunden liefert Google Analytics die ersten Daten. Bei unseren Tests hat Google Analytics bereits erste Ergebnisse gezeigt. Wir werden in den nächsten Tagen und Wochen noch mehrere FBML-Seiten und Fanseiten damit bestücken und weitere Versuche starten.

Wie sind Ihre Erfahrungen mit den Facebook-internen Statistiken? Werden Sie Google Analytics in Ihre Fanseite integrieren? Wir freuen uns über Feedback, Kommentare, Anregungen und Erfahrungsberichte.

Karim-Patrick Bannour
Karim-Patrick Bannour ist Inhaber der Salzburger Social Media-Agentur viermalvier.at. Mit seinem Team entwickelt er Social Media-Konzepte für Unternehmen und Organisationen, die authentisch, relevant und erfolgreich auf Social Networks wie Facebook, Twitter oder ihrem Blog mit ihren Kunden kommunizieren wollen, und sorgt für die professionelle Umsetzung und redaktionelle Begleitung.
Karim-Patrick Bannour

25 Kommentare

  1. Toller Beitrag! Weiß jemand ob man auf der FB Seite darauf hinweisen muss, dass man mittels Analytics tracked? Das könnte nämlich gerade für kommerzielle Nutzer eine Gefahr darstellen.

  2. Hallo Ralf!

    Gute Frage. Nachdem es in den Google Analytics AGB drinsteht, dass man den User darauf hinweisen muss, würde ich tendenziell sagen: Ja, den User darauf hinweisen. Allerdings könnten die neuen AGB von Facebook vielleicht eine Antwort darauf geben. Es gibt ja schon mehrere Unternehmen wie Webtrends, die solche Trackings anbieten, und da dürfte bis dato der getrackte User noch im Dunkeln gelassen werden.

  3. Funktioniert aktuell ganz gut. Sobald natürlich die FBML Boxen nicht mehr der Pinnwand genutzt werden können, ist die Lösung wieder nicht für alle anwendbar. Die Pinnwand ist ja häufig die erste Seite und die, auf der was passiert.

    Übrigens kann man in Links und Formularen mit Kampagnencodes arbeiten – sinnvoll, wenn man auf die eigene Website verweist.

  4. Nachdem auch die Statistiken von FB immer besser werden halte ich das einbauen von GA für übertrieben.

  5. Super Tipp, vielen Dank. Ich werde es auf jeden Fall mal testen.

  6. Sehr gelungerner Artikel. Vielen Dank dafür. Immer mehr Kunden fragen nach dieser Funktionalität, weil Sie lieber alle ihre Daten in ihrem zentralen Analytics-Konto einsehen möchten. Aus den bisher vorgestellten Lösungen erscheint mir diese am elegantesten.

  7. Sehr schöner Beitrag – das werden wir auch auf unserer Fanpage auf Facebook anwenden. Jedoch werden wir einen kleinen hinweis auf die Datenschutzrichtlinien von Goole Analytics hinweisen. Man muss die Textblöcke ja nicht direkt einfügen – viel mehr reicht es ja, das darauf hingewiesen wird.

  8. Hab auf unserer Fanseite (http://www.facebook.com/altoadige.suedtirol) ein FMBL-Feld auf der Home eingebaut aber bei mir funktioniert es nicht… “Tracking ist nicht installiert” sagt mir Analytics.
    Kann sich jemand vorstellen, woran es liegen kann?

  9. Hallo Antonietta! Das Tracking würde ich nur für FBML-Reiter empfehlen, weil Facebook die FBML-Felder neben der Pinnwand deaktivieren wird. Möglicherweise hat FB da schon was gemacht.

  10. Hallo Karim! Komischerweise hat sich das Tracking übers Wochenende von alleine installiert… keine Ahnung… ich lass es mal laufen. In Zukunft möchte ich es aber vermehrt in den Feldern einbauen. Danke für die Antwort! :)

  11. sorry, ich meinte vermehrt in den Reitern… :)

  12. If only more than 81 people could read about this!

  13. Ist das jetzt auch noch möglich? Empfehlt ihr den Einbau, oder reichen die FB Statistiken?

  14. @Philipp: Grundsätzlich funktionierts jetzt noch, aber die FB-Statistiken werden immer ausführlicher und informativer, also für die Zukunft werden die sicher auch ausreichen
    sg Karim

  15. Wow – Ohne diesen Beitrag wäre ich wohl nie auf die Idee gekommen, Analytics in die Fanpage einzubauen. Echt geniale Idee – Vielen Dank dafür!

  16. Klasse werde ich auch anwenden..

    Zafer aus Mallorca

  17. Habe es ausprobiert und es läuft super… Vielen Dank…

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Konferenz für Suchmaschinenoptimierung